Der Polterabend

Bei dem Polterabend handelt es sich um einen in Deutschland weit verbreiteten Hochzeitsbrauch, bei dem Freunde, Verwandte und Nachbarn zum Poltern vorbei kommen. Hierzu gibt es in der Regel keine persönliche Einladung. Zum Polterabend kommen auch all die Freunde und Nachbarn die evtuell gar nicht zu der eigentlichen Feier kommen oder eingeladen sind.

Nach altem Brauch finden sich die Gäste im laufe des Abends vorm Elternhaus der Braut ein, sie bringen altes Steingut und Porzellan mit um es in der Einfahrt zu zerschmeissen. Dies soll der bevorstehenden Ehe Glück bringen. Erlaubt sind hierbei Fliesen, Steingut, Blumentöpfe und sogar Waschbecken und Toilettenschüsseln. Doch Achtung, verboten sind Gläser, denn das Glas steht für Glück, welches man nicht zerbrechen sollte. Spiegel sind natürlich auch verboten, denn ein zerbrochener Spiegel bringt 7 Jahre Pech.

Traditionell werden die Gäste mit einer Hühnersuppe verköstigt. Auch dies hat eine Symbolik, denn Hühner gelten als Fruchtbarkeitssymbol. Ganz traditionell wurden früher sogar lebende Hühner am Polterabend übergeben. Der Abend an sich läuft eher leger, also in gebrauchter normaler Kleidung.

Polterabend

Das Brautpaar muss noch an besagten Abend den Scherbenhaufen zusammenfegen und entsorgen.

Natürlich gibt es von Bundesland zu Bundesland unterschiedliche Arten dieses Fest zu zelebrieren. Ein manchen Gegenden wird an dem besagten Polterabend die Hose des Bräutigams und der BH der Braut verbrannt und die Asche mit einer Flasche Schnapps vergraben. Hierbei gibt es dann weitere Aktionen wie das festnageln der Brautschuhe auf ein Holzbrett. Nach einem Jahr wird die Flasche dann ausgegraben und geleert.Damals hat man den Polterabend einen Abend vor der kirchlichen Trauung veranstaltet, heutzutage ist es üblich den Polterabend Wochen vor der eigentlichen Hochzeit auszurichten, denn wer möchte schon verkatert zu seiner eigenen Hochzeit erscheinen?

Hier noch ein paar Tips:

  • Beachte, dass Ihre Nachbarn Bescheid wissen
  • Beachte, dass eventuell vor dem Haus parkende Autos umgeparkt werden
  • Sorgt für ausreichende Behälter, damit die Scherben vernünftig entsorgt werden können
  • Erstellt trotz allem eine grobe Gästeliste, damit Ihr Getränke und Speisen für Eure Gäste planen könnt
Share on FacebookPin on PinterestShare on TumblrTweet about this on TwitterEmail this to someone

schokoredaktion