Wie sag ich´s, dass ich mir Geld wünsche?

schwein

„Man lädt nicht ein zum Hochzeitsfest,
damit man sich beschenken lässt.
Wollt Ihr es trotzdem, weil´s so Sitte,
dann haben wir die eine Bitte,
zerbrecht Euch nicht erst lang den Kopf,
wir haben Schüsseln, Gläser, Topf.
Für diesen guten alten Brauch,
da tut´s ein kleines Sch(w)einchen auch.“

– unbekannt –


Eine ganze Zeit ist schon verflogen,
seit wir beide zusammenzogen.
Drum haben wir fast alles beinand´
Teller, Töpfe und Bilder für die Wand.
Drum liebe Gäste tut daran denken
wenn ihr uns wollt was schönes schenken,
Ein Kuvert mit ein bisschen was drin,
macht uns viel Freude und hat auch Sinn
Seit bitte nicht bös, wenn wir das so sagen,
ihr müsst dafür auch nicht viel tragen.

– unbekannt –


Du bist zu unserer Hochzeit eingeladen
und weißt, was wir schon alles haben?
Überleg´ nicht lang, sondern denke dran,
dass man von Geld nie genug haben kann.

– unbekannt –


Unser Haushalt ist komplett, darum wäre es sehr nett, wenn ihr an unsere Zukunft denkt und uns für’s Sparschwein Futter schenkt.

– unbekannt –


Schenken ist ‘ne schöne Sitte, doch haben wir da eine Bitte, wollt’ Ihr uns den Tag versüßen, würden Taler wir begrüßen.

– unbekannt –


Da wir an Hausrat alles schon haben, braucht ihr euch mit sinnlosen Geschenken nicht plagen. Nehmt ein Kuvert und nehmt einen Schein, steckt letzteren in den ersten hinein. Davon kaufen wir Aktien oder machen ´ne Reise oder verjubeln die Kohle auf andere Weise.

– unbekannt –

Share on FacebookPin on PinterestShare on TumblrTweet about this on TwitterEmail this to someone

andrea